Comment enlever Big Linker Pirate de l’air du PC

Big Linker: Guide complet pour désinstaller

Big Linker a été classé comme un pirate de navigateur en raison de sa façon d’intrusion dans les ordinateurs Windows et ses actions à l’intérieur. Une fois que ce programme potentiellement indésirable infiltre avec succès les appareils cibles, il affiche des publicités et redirige toutes les demandes de recherche via keysearchs.com- un faux moteur de recherche. En raison des modifications qu’il apporte dans les paramètres du navigateur par défaut, y compris la page d’accueil, les nouveaux onglets et les préférences des moteurs de recherche, les victimes doivent faire face à plusieurs problèmes précaires tels que les redirections websearch vers les pages d’affiliation, annonces ennuyeuses, suivi des données, ralentissements et bien plus encore.

Big Linker affiche les résultats de recherche manipulés :

Lorsque Big Linker est dans votre poste de travail, toutes vos recherches seront redirigées via keysearchs.com. Il s’agit d’une URL d’un moteur de recherche trompeur ou faux car il ne fournit pas de résultats par lui-même. Il modifie les résultats de recherche de Bing ou Google, en fonction de la géolocalisation des utilisateurs. Les annonces présentées par ce pirate de l’air sont dans plusieurs formats tels que bannières, pop-ups, notifications, offres, réductions, etc. Ils sont basés sur le système pay-per-click et lorsqu’ils sont cliqués, gagnent des revenus pour les développeurs. Cependant, interagir avec ces annonces n’est pas recommandé car ils pourraient vous rediriger vers des sites potentiellement dangereux, par conséquent, rester loin d’eux est une sage décision.

Comme Safesear.ch et d’autres pirates de navigateur, Big Linker est également en mesure de suivre les activités web de ses victimes. Il utilise des cookies d’espionnage pour surveiller les actions des gens tout ce qu’ils font en ligne et enregistrer des données qui comprend:

  • liens de pages visitées,
  • les détails de l’appareil et du navigateur,
  • requêtes de recherche,
  • applications d’us,
  • géolocalisations,
  • Adresses IP, etc.

Les informations collectées par ce PUP sont utilisées par les annonceurs pour générer des annonces personnalisées. C’est la raison pour laquelle la plupart des annonces affichées par cette menace sont accrocheuses et peuvent facilement attirer votre attention. Mais, si ces données pouvaient atteindre les cybercriminels, vous pourriez avoir à subir une perte financière énorme.

Big Linker fait des entrées vicieuses dans les registres Windows et modifie ses paramètres par défaut qui permet au pirate de l’air d’être automatiquement activé avec chaque démarrage de PC. Il consomme une énorme quantité de ressources mémoire et fait glisser les performances globales du système de manière drastique. Pour cette raison, la machine commence à répondre d’une manière très lente et prend plus de temps que d’habitude pour terminer n’importe quelle tâche. Ainsi, une suppression rapide de Big Linker est fortement recommandée dès que vous trouvez keysearchs.com comme moteur de recherche par défaut.

Pénétration de Big Linker:

La recherche montre que la méthode de distribution pup la plus courante est le regroupement de logiciels. Dans cette technique, adware, pirates de navigateur ou autres menaces indésirables sont ajoutés à un seul paquet avec un logiciel régulier. De nombreux fournisseurs en ligne offrent de télécharger des applications logicielles dans un pack. Si vous n’êtes pas assez prudent et choisissez l’installation rapide, express ou recommandée, tous les composants inclus dans le paquet seront installés immédiatement. En outre, vous pouvez également obtenir votre système infecté par ces PUP si vous avez tendance à cliquer sur les annonces suspectes et les hyperliens qui apparaissent généralement lors de la navigation sur le Web.

Si vous souhaitez éviter les installations indésirables, tout d’abord, vous ne devriez pas croire les annonces contextuelles qui affichent des alertes de sécurité, des messages d’erreur, en particulier ils apparaissent sur des sites tiers. En outre, lors de l’installation d’applications à partir de bundles, n’oubliez pas de sélectionner le mode d’installation Advanced ou Custom. De cette façon, vous serez en mesure de désactiver les cases pré-cochées à partir d’applications que vous n’avez pas l’intention d’installer. Dans le cas où votre PC est déjà infecté par ce pirate de l’air, vous devez supprimer Big Linker de l’appareil dès que possible.

Sonderangebot

Big Linker kann eine gruselige Computerinfektion sein, die immer wieder auftritt, wenn die Dateien auf Computern verborgen bleiben. Um diese Malware problemlos zu entfernen, empfehlen wir Ihnen, einen leistungsstarken Spyhunter-Antimalwarescanner zu verwenden, um zu prüfen, ob das Programm Ihnen dabei helfen kann, diesen Virus loszuwerden.

Lesen Sie unbedingt die EULA, die Kriterien für die Bedrohungsbewertung und die Datenschutzbestimmungen von SpyHunter. Der kostenlose Spyhunter-Scanner, der heruntergeladen wurde, scannt und erkennt aktuelle Bedrohungen von Computern und kann sie auch einmal entfernen. Sie müssen jedoch die nächsten 48 Stunden warten. Wenn Sie beabsichtigen, erkannte Inhalte sofort zu entfernen, müssen Sie die Lizenzversion kaufen, mit der die Software vollständig aktiviert wird.

Sonderangebot (für Macintosh)

Wenn Sie ein Mac-Benutzer sind und Big Linker davon betroffen ist, können Sie hier einen kostenlosen Antimalwarescanner für Mac herunterladen, um zu überprüfen, ob das Programm für Sie funktioniert.

Antimalwaredetails und Benutzerhandbuch

Klicken Sie hier für Windows
Klicken Sie hier für Mac

Wichtiger Hinweis: Diese Malware fordert Sie auf, die Webbrowser-Benachrichtigungen zu aktivieren. Führen Sie diese Schritte aus, bevor Sie mit dem manuellen Entfernen beginnen.

Google Chrome (PC)

  • Gehen Sie zur rechten oberen Ecke des Bildschirms und klicken Sie auf drei Punkte, um die Menüschaltfläche zu öffnen
  • Einstellungen auswählen ». Scrollen Sie mit der Maus nach unten und wählen Sie die Option „Erweitert“
  • Gehen Sie zum Abschnitt „Datenschutz und Sicherheit“, indem Sie nach unten scrollen und dann „Inhaltseinstellungen“ und dann die Option „Benachrichtigung“ auswählen
  • Suchen Sie nach verdächtigen URLs, klicken Sie auf die drei Punkte auf der rechten Seite und wählen Sie die Option „Blockieren“ oder „Entfernen“

Google Chrome (Android)

  • Gehen Sie zur rechten oberen Ecke des Bildschirms und klicken Sie auf drei Punkte, um die Menüschaltfläche zu öffnen. Klicken Sie dann auf „Einstellungen“.
  • Scrollen Sie weiter nach unten, um auf „Site-Einstellungen“ zu klicken, und klicken Sie dann auf die Option „Benachrichtigungen“
  • Wählen Sie im neu geöffneten Fenster die verdächtigen URLs nacheinander aus
  • Wählen Sie im Berechtigungsbereich « Benachrichtigung » und « Aus » die Umschaltfläche

Mozilla Firefox

  • In der rechten Ecke des Bildschirms sehen Sie drei Punkte, nämlich die Schaltfläche „Menü“
  • Wählen Sie « Optionen » und « Datenschutz und Sicherheit » in der Symbolleiste auf der linken Seite des Bildschirms
  • Scrollen Sie langsam nach unten und gehen Sie zum Abschnitt « Berechtigung ». Wählen Sie dann die Option « Einstellungen » neben « Benachrichtigungen ».
  • Wählen Sie im neu geöffneten Fenster alle verdächtigen URLs aus. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü und wählen Sie « Block »

Internet Explorer

  • Wählen Sie im Internet Explorer-Fenster die Schaltfläche Zahnrad in der rechten Ecke
  • Wählen Sie « Internetoptionen »
  • Wählen Sie die Registerkarte « Datenschutz » und dann « Einstellungen » im Bereich « Popup-Blocker »
  • Wählen Sie nacheinander alle verdächtigen URLs aus und klicken Sie auf die Option „Entfernen“

Microsoft Edge

  • Öffnen Sie Microsoft Edge und klicken Sie auf die drei Punkte in der rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen
  • Scrollen Sie nach unten und wählen Sie « Einstellungen »
  • Scrollen Sie weiter nach unten und wählen Sie « Erweiterte Einstellungen anzeigen ».
  • Klicken Sie in der Option « Website-Berechtigung » auf die Option « Verwalten »
  • Klicken Sie unter jeder verdächtigen URL auf Wechseln

Safari (Mac):

  • Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf « Safari » und wählen Sie dann « Einstellungen ».
  • Gehen Sie zur Registerkarte „Website“ und wählen Sie im linken Bereich den Abschnitt „Benachrichtigung“
  • Suchen Sie nach verdächtigen URLs und wählen Sie für jede URL die Option « Ablehnen »

Manuelle Schritte zum entfernen Big Linker:

Entfernen Sie die zugehörigen Elemente von Big Linker über die Systemsteuerung

Windows 7 Benutzer

Klicken Sie auf « Start » (das Windows-Logo in der unteren linken Ecke des Desktop-Bildschirms) und wählen Sie « Systemsteuerung ». Suchen Sie die « Programme » und klicken Sie anschließend auf « Programm deinstallieren ».

Windows XP-Benutzer

Klicken Sie auf « Start » und wählen Sie dann « Einstellungen » und klicken Sie dann auf « Systemsteuerung ». Suchen Sie und klicken Sie auf die Option « Programm hinzufügen oder entfernen »

Windows 10 und 8 Benutzer:

Gehen Sie zur unteren linken Ecke des Bildschirms und klicken Sie mit der rechten Maustaste. Wählen Sie im Menü „Schnellzugriff“ die Option „Systemsteuerung“. Wählen Sie im neu geöffneten Fenster « Programm und Funktionen »

Mac OSX-Benutzer

Klicken Sie auf die Option « Finder ». Wählen Sie im neu geöffneten Bildschirm „Anwendung“. Ziehen Sie die App im Ordner « Anwendung » in den « Papierkorb ». Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Papierkorbsymbol und dann auf « Papierkorb leeren ».

Suchen Sie im Fenster Programme deinstallieren nach den PUAs. Wählen Sie alle unerwünschten und verdächtigen Einträge aus und klicken Sie auf « Deinstallieren » oder « Entfernen ».

Nachdem Sie alle potenziell unerwünschten Programme deinstalliert haben, die Big Linker-Probleme verursachen, scannen Sie Ihren Computer mit einem Anti-Malware-Tool auf verbleibende PUPs und PUAs oder mögliche Malware-Infektionen. Verwenden Sie zum Scannen des PCs das empfohlene Anti-Malware-Tool.

Sonderangebot

Big Linker kann eine gruselige Computerinfektion sein, die immer wieder auftritt, wenn die Dateien auf Computern verborgen bleiben. Um diese Malware problemlos zu entfernen, empfehlen wir Ihnen, einen leistungsstarken Spyhunter-Antimalwarescanner zu verwenden, um zu prüfen, ob das Programm Ihnen dabei helfen kann, diesen Virus loszuwerden.

Lesen Sie unbedingt die EULA, die Kriterien für die Bedrohungsbewertung und die Datenschutzbestimmungen von SpyHunter. Der kostenlose Spyhunter-Scanner, der heruntergeladen wurde, scannt und erkennt aktuelle Bedrohungen von Computern und kann sie auch einmal entfernen. Sie müssen jedoch die nächsten 48 Stunden warten. Wenn Sie beabsichtigen, erkannte Inhalte sofort zu entfernen, müssen Sie die Lizenzversion kaufen, mit der die Software vollständig aktiviert wird.

Sonderangebot (für Macintosh)

Wenn Sie ein Mac-Benutzer sind und Big Linker davon betroffen ist, können Sie hier einen kostenlosen Antimalwarescanner für Mac herunterladen, um zu überprüfen, ob das Programm für Sie funktioniert.

So entfernen Adware (Big Linker) von Internet-Browsern

Löschen Sie böswillige Add-Ons und Erweiterungen aus dem Internet Explorer

Klicken Sie oben rechts im Internet Explorer auf das Zahnradsymbol. Wählen Sie « Add-Ons verwalten ». Suchen Sie nach kürzlich installierten Plug-Ins oder Add-Ons und klicken Sie auf „Entfernen“.

Zusätzliche Option

Wenn beim Entfernen Big Linker weiterhin Probleme auftreten, können Sie den Internet Explorer auf die Standardeinstellung zurücksetzen.

Windows XP-Benutzer: Klicken Sie auf « Start » und dann auf « Ausführen ». Geben Sie im neu geöffneten Fenster « inetcpl.cpl » ein, klicken Sie auf die Registerkarte « Erweitert » und klicken Sie dann auf « Zurücksetzen ».

Benutzer von Windows Vista und Windows 7: Drücken Sie auf das Windows-Logo, geben Sie in das Suchfeld inetcpl.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste. Klicken Sie im neu geöffneten Fenster auf die Registerkarte « Erweitert » und anschließend auf die Schaltfläche « Zurücksetzen ».

Für Windows 8-Benutzer: Öffnen Sie den IE und klicken Sie auf das Zahnradsymbol. Wählen Sie « Internetoptionen »

Wählen Sie im neu geöffneten Fenster die Registerkarte „Erweitert“

Drücken Sie auf die Option « Zurücksetzen »

Sie müssen erneut auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“ klicken, um zu bestätigen, dass Sie den IE wirklich zurücksetzen möchten

Entfernen Sie Zweifelhafte und schädliche Erweiterung von Google Chrome

Gehen Sie zum Menü von Google Chrome, indem Sie auf drei vertikale Punkte drücken und auf « Weitere Tools » und dann auf « Erweiterungen » klicken. Sie können nach allen kürzlich installierten Add-Ons suchen und alle entfernen.

Optionale Methode

Wenn die Probleme mit Big Linker weiterhin bestehen oder Sie Probleme beim Entfernen haben, sollten Sie die Google Chrome-Browsereinstellungen zurücksetzen. Gehen Sie zu drei Punkten in der oberen rechten Ecke und wählen Sie « Einstellungen ». Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf « Erweitert ».

Beachten Sie unten die Option „Zurücksetzen“ und klicken Sie darauf.

Bestätigen Sie im nächsten geöffneten Fenster, dass Sie die Google Chrome-Einstellungen zurücksetzen möchten, indem Sie auf die Schaltfläche « Zurücksetzen » klicken.

Entfernen Big Linker-Plugins (einschließlich aller anderen zweifelhaften Plugins) von Firefox Mozilla

Öffnen Sie das Firefox-Menü und wählen Sie « Add-Ons ». Klicken Sie auf « Erweiterungen ». Wählen Sie alle kürzlich installierten Browser-Plug-Ins aus.

Optionale Methode

Wenn Sie Probleme mit der Entfernung Big Linker haben, haben Sie die Möglichkeit, die Einstellungen von Mozilla Firefox zurückzusetzen.

Öffnen Sie den Browser (Mozilla Firefox) und klicken Sie auf « Menü » und dann auf « Hilfe ».

Wählen Sie « Informationen zur Fehlerbehebung »

Klicken Sie im neu geöffneten Popup-Fenster auf die Schaltfläche « Firefox aktualisieren »

Der nächste Schritt besteht darin, zu bestätigen, dass Sie die Mozilla Firefox-Einstellungen wirklich auf die Standardeinstellungen zurücksetzen möchten, indem Sie auf die Schaltfläche « Firefox aktualisieren » klicken.

Entfernen Sie Malicious Extension von Safari

Öffnen Sie die Safari und gehen Sie zu ihrem « Menü » und wählen Sie « Einstellungen ».

Klicken Sie auf die « Erweiterung » und wählen Sie alle kürzlich installierten « Erweiterungen » und klicken Sie dann auf « Deinstallieren ».

Optionale Methode

Öffnen Sie die « Safari » und gehen Sie Menü. Wählen Sie im Dropdown-Menü « Verlauf und Websitedaten löschen ».

Wählen Sie im neu geöffneten Fenster « Alle Verlauf » und klicken Sie dann auf die Option « Verlauf löschen ».

Löschen Big Linker (schädliche Add-Ons) von Microsoft Edge

Öffnen Sie Microsoft Edge und wechseln Sie zu drei horizontalen Punktsymbolen in der oberen rechten Ecke des Browsers. Wählen Sie alle kürzlich installierten Erweiterungen aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um sie zu deinstallieren.

Optionale Methode

Öffnen Sie den Browser (Microsoft Edge) und wählen Sie « Einstellungen »

In den nächsten Schritten klicken Sie auf die Schaltfläche « Auswählen, was gelöscht werden soll »

Klicken Sie auf « Mehr anzeigen » und wählen Sie dann alles aus und klicken Sie dann auf « Löschen ».

Fazit

In den meisten Fällen gelangen die PUPs und die Adware durch unsichere Freeware-Downloads in den markierten PC. Es wird empfohlen, dass Sie nur die Entwickler-Website auswählen, während Sie kostenlose Anwendungen herunterladen. Wählen Sie einen benutzerdefinierten oder erweiterten Installationsprozess, damit Sie die zusätzlichen PUPs verfolgen können, die für die Installation zusammen mit dem Hauptprogramm aufgeführt sind.

Sonderangebot

Big Linker kann eine gruselige Computerinfektion sein, die immer wieder auftritt, wenn die Dateien auf Computern verborgen bleiben. Um diese Malware problemlos zu entfernen, empfehlen wir Ihnen, einen leistungsstarken Spyhunter-Antimalwarescanner zu verwenden, um zu prüfen, ob das Programm Ihnen dabei helfen kann, diesen Virus loszuwerden.

Lesen Sie unbedingt die EULA, die Kriterien für die Bedrohungsbewertung und die Datenschutzbestimmungen von SpyHunter. Der kostenlose Spyhunter-Scanner, der heruntergeladen wurde, scannt und erkennt aktuelle Bedrohungen von Computern und kann sie auch einmal entfernen. Sie müssen jedoch die nächsten 48 Stunden warten. Wenn Sie beabsichtigen, erkannte Inhalte sofort zu entfernen, müssen Sie die Lizenzversion kaufen, mit der die Software vollständig aktiviert wird.

Sonderangebot (für Macintosh)

Wenn Sie ein Mac-Benutzer sind und Big Linker davon betroffen ist, können Sie hier einen kostenlosen Antimalwarescanner für Mac herunterladen, um zu überprüfen, ob das Programm für Sie funktioniert.