Tokyo Olympics 2020 scam emails entfernen vom PC

Schritt für Schritt zum Löschen Tokyo Olympics 2020 scam emails

Tokyo Olympics 2020 scam emails wird als bösartige Computerinfektion identifiziert, die zur Familie der Trojaner gehört. Es handelt sich um eine Phishing-E-Mail-Spam-Kampagne, die Informationen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio und möglichen Änderungen aufgrund einer Pandemie enthält. Bei der Installation auf einem Zielgerät werden auch die Systemeinstellungen und der interne Bereich geändert, was zu größeren Problemen führt. Einfach gesagt, diese E-Mails dienen hauptsächlich dazu, Menschen zu täuschen, ihre persönlichen Informationen wie die Anmelde-ID des E-Mail-Kontos anzugeben. Ferner ist es ein weiteres Beispiel für Betrüger, die Coronavirus / COVID-19 in ihre Schemata einbeziehen. Dieser gefährliche Trojaner-Virus wird hauptsächlich von Kriminellen verwendet, um sensible Daten des Benutzers zu stehlen.

Text im E-Mail-Brief „Tokyo Olympics 2020“:

Betreff: Tokyo 2020 Information Letters für die Pandemie der Föderation / COVID-19

Liebe Föderation,

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat einige Briefe an Dropbox für Ihren Verband über die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

hxxps: //olympic.org/Dropbox/Information-Letter/COVID-19-Pandemic Update

Wir überwachen kontinuierlich die sich ständig ändernden Umstände der COVID-19-Pandemie und tun alles, um dies unter maximaler Kontrolle zu halten.

 – –

Internationales Olympisches Komitee

– –

Was ist Tokyo Olympics 2020 scam emails?

In der E-Mail mit dem Titel Tokyo Olympics 2020 scam emails heißt es, dass das IOC neue Informationen zu den bevorstehenden Olympischen Spielen 2020 in Tokio veröffentlicht hat. Diese Informationen werden als Brief angegeben, der über den Dropbox-Datei-Hosting-Service gesendet wird. Beide Varianten dieser E-Mails enthalten Links und führen zu verschiedenen Websites. Daher sind weder die Websites noch die E-Mails selbst legitim und nützlich. Einfach gesagt, es soll Menschen dazu bringen, Malware herunterzuladen und zu installieren. Eine der genannten Websites fordert Benutzer ausdrücklich auf, sich in ihre E-Mail-Konten einzuloggen, um auf solche Seiten zugreifen zu können. Aus diesem Grund kann ein E-Mail-Konto gestohlen werden und verschiedene schwerwiegende Probleme verursachen. Darüber hinaus sind sie mit verschiedenen Konten wie Social Media, sozialen Netzwerken, Online-Geldtransfer, Bankgeschäften usw. verknüpft.

Abgesehen davon ist es auch für das Erscheinen von Tausenden von nervigen Anzeigen und Popups auf jeder von Ihnen besuchten Webseite verantwortlich, was Ihre Websitzungen sehr stark stört. Es kann Systemdateien und Windows-Registrierungen beschädigen sowie doppelte Dateien mit demselben Namen erstellen. Dieser Virus öffnet auch Hintertüren für andere schädliche Infektionen wie Malware, Spyware, Adware und andere schädliche Bedrohungen und Viren. Das Hauptmerkmal dieses Virus ist die Datenverfolgungsfunktion zur Aufzeichnung Ihrer Anmelde-ID, Bankdaten, Ihres Passworts und anderer ähnlicher Daten. Kurz gesagt, wir können sagen, dass das Vertrauen in Tokyo Olympics 2020 scam emails zu verschiedenen Datenschutzproblemen, Online-Sicherheit, finanziellen Verlusten und sogar zur Sicherheit beim Surfen führt. Um all diese Umstände zu vermeiden, wird dringend empfohlen, die E-Mail-Konto-ID und die der zugehörigen Konten sofort zu ändern.

Kurze Beschreibung

Name: Tokyo Olympics 2020 scam emails

Typ: Betrug, Trojaner, Phishing, Betrug, Passwort-Diebstahl-Virus

Beschreibung: Es handelt sich um eine Art bösartige Malware-Infektion, die zur Familie der Trojaner gehört. Die Hauptabsicht dieses Virus besteht darin, die persönlichen und vertraulichen Informationen des Benutzers für böse Zwecke zu sammeln.

Gefälschte Behauptung: E-Mails enthalten wichtige Informationen zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio

Verkleidung: E-Mails werden als Post des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) getarnt.

Symptome: Nicht autorisierte Online-Einkäufe, geänderte Passwörter für Online-Konten, Identitätsdiebstahl, illegaler Zugriff auf den Computer.

Verteilungsmethoden: Täuschende E-Mails, betrügerische Online-Popup-Anzeigen, Suchmaschinenvergiftungstechniken, falsch geschriebene Domains.

Schaden: Verlust sensibler privater Informationen, Geldverlust, Identitätsdiebstahl und vieles mehr.

Ausbau: Sowohl die manuelle als auch die automatische Anleitung wurden unten in diesem Beitrag beschrieben.

Wie haben Spam-Kampagnen den PC infiziert?

Meistens wird diese zweifelhafte Malware durch Spam-Kampagnen auf Ihr System infiziert. Cyber-Gauner dahinter senden diese Dateien an Benutzer, die viele schädliche Anhänge enthalten, die in verschiedenen Formaten wie ausführbaren Dateien, Archivdateien wie ZIP, RAR usw., Microsoft Office-Dokumenten usw. enthalten sind. Sobald diese Arten von infektiösen Dateien geöffnet sind, werden Sie aufgefordert, schädliche Makrobefehle zu aktivieren. Ein weiterer Klick führt zur Installation von Malware. Abgesehen davon gelangt dieser Trojaner auch durch Bündelungsmethoden, schädliche Hyperlinks, verdächtige Websites, Raubkopien oder geknackte Software, das Teilen von Dateien über ein unbekanntes Netzwerk und andere Methoden. Aus diesem Grund ist es wichtig, diese Malware sofort zu löschen.

Wie vermeide ich die Installation von Malware?

Es wird dringend empfohlen, keine irrelevanten E-Mails zu öffnen, die insbesondere von verdächtigen oder unbekannten Adressen empfangen werden. Einmal geöffnet, verursacht es eine Infektion mit hohem Risiko. Vermeiden Sie zweifelhafte Download-Kanäle wie Downloader von Drittanbietern, inoffizielle Kanäle, kostenlose Hosting-Sites für Dateien und andere. Es wird daher empfohlen, immer sowohl offizielle als auch vertrauenswürdige Downloadquellen zu verwenden. Darüber hinaus halten die wichtigsten die gesamte installierte Software mithilfe von Tools auf dem neuesten Stand, die von Tools bereitgestellt werden, die von legitimen Softwareentwicklern empfohlen werden. Im Folgenden finden Sie eine effektive Anleitung zum Entfernen und ein Tool zum automatischen Entfernen, mit dem Sie Tokyo Olympics 2020 scam emails einfach und vollständig von Ihrem Computer entfernen können.

Sonderangebot

Tokyo Olympics 2020 scam emails kann eine gruselige Computerinfektion sein, die immer wieder auftritt, wenn die Dateien auf Computern verborgen bleiben. Um diese Malware problemlos zu entfernen, empfehlen wir Ihnen, einen leistungsstarken Spyhunter-Antimalwarescanner zu verwenden, um zu prüfen, ob das Programm Ihnen dabei helfen kann, diesen Virus loszuwerden.

Lesen Sie unbedingt die EULA, die Kriterien für die Bedrohungsbewertung und die Datenschutzbestimmungen von SpyHunter. Der kostenlose Spyhunter-Scanner, der heruntergeladen wurde, scannt und erkennt aktuelle Bedrohungen von Computern und kann sie auch einmal entfernen. Sie müssen jedoch die nächsten 48 Stunden warten. Wenn Sie beabsichtigen, erkannte Inhalte sofort zu entfernen, müssen Sie die Lizenzversion kaufen, mit der die Software vollständig aktiviert wird.

Sonderangebot (für Macintosh)

Wenn Sie ein Mac-Benutzer sind und Tokyo Olympics 2020 scam emails davon betroffen ist, können Sie hier einen kostenlosen Antimalwarescanner für Mac herunterladen, um zu überprüfen, ob das Programm für Sie funktioniert.

Antimalwaredetails und Benutzerhandbuch

Klicken Sie hier für Windows
Klicken Sie hier für Mac

Wichtiger Hinweis: Diese Malware fordert Sie auf, die Webbrowser-Benachrichtigungen zu aktivieren. Führen Sie diese Schritte aus, bevor Sie mit dem manuellen Entfernen beginnen.

Google Chrome (PC)

  • Gehen Sie zur rechten oberen Ecke des Bildschirms und klicken Sie auf drei Punkte, um die Menüschaltfläche zu öffnen
  • Einstellungen auswählen“. Scrollen Sie mit der Maus nach unten und wählen Sie die Option „Erweitert“
  • Gehen Sie zum Abschnitt „Datenschutz und Sicherheit“, indem Sie nach unten scrollen und dann „Inhaltseinstellungen“ und dann die Option „Benachrichtigung“ auswählen
  • Suchen Sie nach verdächtigen URLs, klicken Sie auf die drei Punkte auf der rechten Seite und wählen Sie die Option „Blockieren“ oder „Entfernen“

Google Chrome (Android)

  • Gehen Sie zur rechten oberen Ecke des Bildschirms und klicken Sie auf drei Punkte, um die Menüschaltfläche zu öffnen. Klicken Sie dann auf „Einstellungen“.
  • Scrollen Sie weiter nach unten, um auf „Site-Einstellungen“ zu klicken, und klicken Sie dann auf die Option „Benachrichtigungen“
  • Wählen Sie im neu geöffneten Fenster die verdächtigen URLs nacheinander aus
  • Wählen Sie im Berechtigungsbereich „Benachrichtigung“ und „Aus“ die Umschaltfläche

Mozilla Firefox

  • In der rechten Ecke des Bildschirms sehen Sie drei Punkte, nämlich die Schaltfläche „Menü“
  • Wählen Sie „Optionen“ und „Datenschutz und Sicherheit“ in der Symbolleiste auf der linken Seite des Bildschirms
  • Scrollen Sie langsam nach unten und gehen Sie zum Abschnitt „Berechtigung“. Wählen Sie dann die Option „Einstellungen“ neben „Benachrichtigungen“.
  • Wählen Sie im neu geöffneten Fenster alle verdächtigen URLs aus. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü und wählen Sie „Block“

Internet Explorer

  • Wählen Sie im Internet Explorer-Fenster die Schaltfläche Zahnrad in der rechten Ecke
  • Wählen Sie „Internetoptionen“
  • Wählen Sie die Registerkarte „Datenschutz“ und dann „Einstellungen“ im Bereich „Popup-Blocker“
  • Wählen Sie nacheinander alle verdächtigen URLs aus und klicken Sie auf die Option „Entfernen“

Microsoft Edge

  • Öffnen Sie Microsoft Edge und klicken Sie auf die drei Punkte in der rechten Ecke des Bildschirms, um das Menü zu öffnen
  • Scrollen Sie nach unten und wählen Sie „Einstellungen“
  • Scrollen Sie weiter nach unten und wählen Sie „Erweiterte Einstellungen anzeigen“.
  • Klicken Sie in der Option „Website-Berechtigung“ auf die Option „Verwalten“
  • Klicken Sie unter jeder verdächtigen URL auf Wechseln

Safari (Mac):

  • Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf „Safari“ und wählen Sie dann „Einstellungen“.
  • Gehen Sie zur Registerkarte „Website“ und wählen Sie im linken Bereich den Abschnitt „Benachrichtigung“
  • Suchen Sie nach verdächtigen URLs und wählen Sie für jede URL die Option „Ablehnen“

Manuelle Schritte zum entfernen Tokyo Olympics 2020 scam emails:

Entfernen Sie die zugehörigen Elemente von Tokyo Olympics 2020 scam emails über die Systemsteuerung

Windows 7 Benutzer

Klicken Sie auf „Start“ (das Windows-Logo in der unteren linken Ecke des Desktop-Bildschirms) und wählen Sie „Systemsteuerung“. Suchen Sie die „Programme“ und klicken Sie anschließend auf „Programm deinstallieren“.

Windows XP-Benutzer

Klicken Sie auf „Start“ und wählen Sie dann „Einstellungen“ und klicken Sie dann auf „Systemsteuerung“. Suchen Sie und klicken Sie auf die Option „Programm hinzufügen oder entfernen“

Windows 10 und 8 Benutzer:

Gehen Sie zur unteren linken Ecke des Bildschirms und klicken Sie mit der rechten Maustaste. Wählen Sie im Menü „Schnellzugriff“ die Option „Systemsteuerung“. Wählen Sie im neu geöffneten Fenster „Programm und Funktionen“

Mac OSX-Benutzer

Klicken Sie auf die Option „Finder“. Wählen Sie im neu geöffneten Bildschirm „Anwendung“. Ziehen Sie die App im Ordner „Anwendung“ in den „Papierkorb“. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Papierkorbsymbol und dann auf „Papierkorb leeren“.

Suchen Sie im Fenster Programme deinstallieren nach den PUAs. Wählen Sie alle unerwünschten und verdächtigen Einträge aus und klicken Sie auf „Deinstallieren“ oder „Entfernen“.

Nachdem Sie alle potenziell unerwünschten Programme deinstalliert haben, die Tokyo Olympics 2020 scam emails-Probleme verursachen, scannen Sie Ihren Computer mit einem Anti-Malware-Tool auf verbleibende PUPs und PUAs oder mögliche Malware-Infektionen. Verwenden Sie zum Scannen des PCs das empfohlene Anti-Malware-Tool.

Sonderangebot

Tokyo Olympics 2020 scam emails kann eine gruselige Computerinfektion sein, die immer wieder auftritt, wenn die Dateien auf Computern verborgen bleiben. Um diese Malware problemlos zu entfernen, empfehlen wir Ihnen, einen leistungsstarken Spyhunter-Antimalwarescanner zu verwenden, um zu prüfen, ob das Programm Ihnen dabei helfen kann, diesen Virus loszuwerden.

Lesen Sie unbedingt die EULA, die Kriterien für die Bedrohungsbewertung und die Datenschutzbestimmungen von SpyHunter. Der kostenlose Spyhunter-Scanner, der heruntergeladen wurde, scannt und erkennt aktuelle Bedrohungen von Computern und kann sie auch einmal entfernen. Sie müssen jedoch die nächsten 48 Stunden warten. Wenn Sie beabsichtigen, erkannte Inhalte sofort zu entfernen, müssen Sie die Lizenzversion kaufen, mit der die Software vollständig aktiviert wird.

Sonderangebot (für Macintosh)

Wenn Sie ein Mac-Benutzer sind und Tokyo Olympics 2020 scam emails davon betroffen ist, können Sie hier einen kostenlosen Antimalwarescanner für Mac herunterladen, um zu überprüfen, ob das Programm für Sie funktioniert.

So entfernen Adware (Tokyo Olympics 2020 scam emails) von Internet-Browsern

Löschen Sie böswillige Add-Ons und Erweiterungen aus dem Internet Explorer

Klicken Sie oben rechts im Internet Explorer auf das Zahnradsymbol. Wählen Sie „Add-Ons verwalten“. Suchen Sie nach kürzlich installierten Plug-Ins oder Add-Ons und klicken Sie auf „Entfernen“.

Zusätzliche Option

Wenn beim Entfernen Tokyo Olympics 2020 scam emails weiterhin Probleme auftreten, können Sie den Internet Explorer auf die Standardeinstellung zurücksetzen.

Windows XP-Benutzer: Klicken Sie auf „Start“ und dann auf „Ausführen“. Geben Sie im neu geöffneten Fenster „inetcpl.cpl“ ein, klicken Sie auf die Registerkarte „Erweitert“ und klicken Sie dann auf „Zurücksetzen“.

Benutzer von Windows Vista und Windows 7: Drücken Sie auf das Windows-Logo, geben Sie in das Suchfeld inetcpl.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste. Klicken Sie im neu geöffneten Fenster auf die Registerkarte „Erweitert“ und anschließend auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“.

Für Windows 8-Benutzer: Öffnen Sie den IE und klicken Sie auf das Zahnradsymbol. Wählen Sie „Internetoptionen“

Wählen Sie im neu geöffneten Fenster die Registerkarte „Erweitert“

Drücken Sie auf die Option „Zurücksetzen“

Sie müssen erneut auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“ klicken, um zu bestätigen, dass Sie den IE wirklich zurücksetzen möchten

Entfernen Sie Zweifelhafte und schädliche Erweiterung von Google Chrome

Gehen Sie zum Menü von Google Chrome, indem Sie auf drei vertikale Punkte drücken und auf „Weitere Tools“ und dann auf „Erweiterungen“ klicken. Sie können nach allen kürzlich installierten Add-Ons suchen und alle entfernen.

Optionale Methode

Wenn die Probleme mit Tokyo Olympics 2020 scam emails weiterhin bestehen oder Sie Probleme beim Entfernen haben, sollten Sie die Google Chrome-Browsereinstellungen zurücksetzen. Gehen Sie zu drei Punkten in der oberen rechten Ecke und wählen Sie „Einstellungen“. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf „Erweitert“.

Beachten Sie unten die Option „Zurücksetzen“ und klicken Sie darauf.

Bestätigen Sie im nächsten geöffneten Fenster, dass Sie die Google Chrome-Einstellungen zurücksetzen möchten, indem Sie auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“ klicken.

Entfernen Tokyo Olympics 2020 scam emails-Plugins (einschließlich aller anderen zweifelhaften Plugins) von Firefox Mozilla

Öffnen Sie das Firefox-Menü und wählen Sie „Add-Ons“. Klicken Sie auf „Erweiterungen“. Wählen Sie alle kürzlich installierten Browser-Plug-Ins aus.

Optionale Methode

Wenn Sie Probleme mit der Entfernung Tokyo Olympics 2020 scam emails haben, haben Sie die Möglichkeit, die Einstellungen von Mozilla Firefox zurückzusetzen.

Öffnen Sie den Browser (Mozilla Firefox) und klicken Sie auf „Menü“ und dann auf „Hilfe“.

Wählen Sie „Informationen zur Fehlerbehebung“

Klicken Sie im neu geöffneten Popup-Fenster auf die Schaltfläche „Firefox aktualisieren“

Der nächste Schritt besteht darin, zu bestätigen, dass Sie die Mozilla Firefox-Einstellungen wirklich auf die Standardeinstellungen zurücksetzen möchten, indem Sie auf die Schaltfläche „Firefox aktualisieren“ klicken.

Entfernen Sie Malicious Extension von Safari

Öffnen Sie die Safari und gehen Sie zu ihrem „Menü“ und wählen Sie „Einstellungen“.

Klicken Sie auf die „Erweiterung“ und wählen Sie alle kürzlich installierten „Erweiterungen“ und klicken Sie dann auf „Deinstallieren“.

Optionale Methode

Öffnen Sie die „Safari“ und gehen Sie Menü. Wählen Sie im Dropdown-Menü „Verlauf und Websitedaten löschen“.

Wählen Sie im neu geöffneten Fenster „Alle Verlauf“ und klicken Sie dann auf die Option „Verlauf löschen“.

Löschen Tokyo Olympics 2020 scam emails (schädliche Add-Ons) von Microsoft Edge

Öffnen Sie Microsoft Edge und wechseln Sie zu drei horizontalen Punktsymbolen in der oberen rechten Ecke des Browsers. Wählen Sie alle kürzlich installierten Erweiterungen aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um sie zu deinstallieren.

Optionale Methode

Öffnen Sie den Browser (Microsoft Edge) und wählen Sie „Einstellungen“

In den nächsten Schritten klicken Sie auf die Schaltfläche „Auswählen, was gelöscht werden soll“

Klicken Sie auf „Mehr anzeigen“ und wählen Sie dann alles aus und klicken Sie dann auf „Löschen“.

Fazit

In den meisten Fällen gelangen die PUPs und die Adware durch unsichere Freeware-Downloads in den markierten PC. Es wird empfohlen, dass Sie nur die Entwickler-Website auswählen, während Sie kostenlose Anwendungen herunterladen. Wählen Sie einen benutzerdefinierten oder erweiterten Installationsprozess, damit Sie die zusätzlichen PUPs verfolgen können, die für die Installation zusammen mit dem Hauptprogramm aufgeführt sind.

Sonderangebot

Tokyo Olympics 2020 scam emails kann eine gruselige Computerinfektion sein, die immer wieder auftritt, wenn die Dateien auf Computern verborgen bleiben. Um diese Malware problemlos zu entfernen, empfehlen wir Ihnen, einen leistungsstarken Spyhunter-Antimalwarescanner zu verwenden, um zu prüfen, ob das Programm Ihnen dabei helfen kann, diesen Virus loszuwerden.

Lesen Sie unbedingt die EULA, die Kriterien für die Bedrohungsbewertung und die Datenschutzbestimmungen von SpyHunter. Der kostenlose Spyhunter-Scanner, der heruntergeladen wurde, scannt und erkennt aktuelle Bedrohungen von Computern und kann sie auch einmal entfernen. Sie müssen jedoch die nächsten 48 Stunden warten. Wenn Sie beabsichtigen, erkannte Inhalte sofort zu entfernen, müssen Sie die Lizenzversion kaufen, mit der die Software vollständig aktiviert wird.

Sonderangebot (für Macintosh)

Wenn Sie ein Mac-Benutzer sind und Tokyo Olympics 2020 scam emails davon betroffen ist, können Sie hier einen kostenlosen Antimalwarescanner für Mac herunterladen, um zu überprüfen, ob das Programm für Sie funktioniert.